Alters- und Pflegeheim Gelterkinden

Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden
Altersheim Gelterkinden

Alters- und Pflegeheim Gelterkinden

Lage im Park - Durchgrünter Ort der Begegnung.

Die Ortschaft Gelterkinden liegt, eingebettet zwischen stark bewaldeten Hügeln, im Oberbaselbiet; die Parzelle selber an der Nahtstelle zwischen Dorfkern, Gewerbebauten, Wohnzone und Park. Den Neubau umgibt daher ein dispers gewachsenes Siedlungsmuster, weshalb er sich durch seine Setzung, seine Ausrichtung und seine Weitwinkel den vorgegebenen Strukturen im vorhandenen städtischen Gefüge entzieht. Eher nimmt er eine Vermittlerrolle zwischen den unterschiedlichen Siedlungsteilen ein.

Die Fassadenknicke evozieren eine optische Verkürzung der Gebäudelänge und schlanke Erscheinung. Der Neubau generiert mit seiner Ausrichtung zum Park differenzierte, vielfältig nutzbare Aussen- bzw. Begegnungsräume. Dorfseitig fasst er den Platz, der sich über den Gebäudeeinschnitt bzw. gedeckten Eingangsbereich bis ins Erdgeschoss hinein erstreckt. Hier finden sämtliche öffentliche Nutzungen statt. Cafeteria und Speisesaal schaffen mit ihrer einladenden Raumausrichtung einen Ort der Identifikation für die Bevölkerung.

Ein nach oben offenes, natürlich belichtendes Atrium gliedert den tiefen Grundriss und ermöglicht Sichtbezüge in die einzelnen anliegenden Wohngeschosse. Diese gestalten sich ebenso offen, bieten Platz für insgesamt 84 Bewohnerinnen und Bewohner, denen jeweils auf allen vier Geschossen ein grosszügiger Aufenthaltsbereich zur Verfügung steht. Das Attikageschoss dient der Verwaltung und Haustechnik. Untergebracht sind hier etwa die Büros der Heimleitung, die Personalaufenthaltsräume wie auch die Sitzungszimmer.

 

Auftraggeber Altersheimstiftung der Bürgergemeinde Gelterkinden
Wettbewerb November 2010
Baubeginn Oktober 2012
Fertigstellung Dezember 2014